PTP2 als Strecken-AddOn in TS2010 erfolgreich installieren

Vorbemerkung…

Wenn Sie bereits ein ‚Trainzer‘ sind, Trainz Simulator 2010 mit dem vorliegenden  ServicePack  installiert haben und die PTP2-DVD von Ihnen eingelegt wurde, erscheint folgendes Hinweis-Fenster…

ptp2-inatall-01

…auf Ihrem Bildschirm.
Klicken Sie auf  [Ja] , werden lediglich die PTP2-Strecken, -Aufgaben und -Objekte Ihrer vorhandenen Trainz-Installation hinzugefügt.
Klicken Sie auf [Nein], wird PTP2 als eigenständiger Simulator nebst PTP2-Strecken, -Aufgaben und -Objekte installiert.
Erscheint dieses Fenster nicht, klicken Sie bitte  hier… 

Einige Hinweise vor der Installation…

  • die installierte TS2010-Build, darf maximal 44088 sein, um hier PTP2 als AddOn installieren zu können Liegt also bereits Build 49933 vor, wird der PTP2-Key (Serien-Nummer), als ungültig abgelehnt.
  • alte PTP-AddOn-Installationen, selbst wenn es nur Einzel-Objekte daraus sind, aus TS2010 restlos entfernen
  • am besten den Rechner direkt vor der Installation von PTP2 neu starten
  • Norton-Securety-Tools – nicht nur zur Zeitersparnis – deaktivien Nach der Fertigstellung der Installation wieder durch Rechner-Neustart aktivieren
  • von Ihnen herunter geladene und installierte Windows-Registry-Überwachungs-Tools sollten generell deaktiviert, oder besser noch, deinstalliert werden
  • der Internet-Zugang muss gewährleistet sein – damit der Installer selbst, gegebenenfalls Aktualisierungen herunterladen kann

Schritte der Installation…

  • PTP2-DVD einlegen
  • den CD/DVD-Autostart beenden
  • den Windows-Explorer öffnen
  • dort auf das DVD-Laufwerk wechseln
  • ‚Setup.exe‘ setup mit der rechten Maustaste anklicken
  • dort dann ‚Als Administrator ausführen‘ auswählen
  • im oben abgebildeten Hinweis-Fenster auf [Ja] klicken
  • folgen Sie jetzt den Bildschirm-Hinweisen des PTP2-Setup-Programms (Installer)

Direkt nach erfolgreicher Installation…

  • starten Sie PTP2 – die Objekt-Datenbank wird aufgebaut – das kann etwas dauern
  • beenden Sie PTP2
  • laden Sie sich  ‚PTP2_Streckenupdate.zip‘  aus dem Hause BSI herunter
  • entpacken Sie die eben heruntergeladene Datei
  • starten Sie die eben entpackte Datei ‚PTP2_Streckenupdate.exe‘
  • folgen Sie jetzt den Bildschirm-Hinweisen des Installers
  • starten Sie PTP2 – die Objekt-Datenbank wird aktualisiert – das kann etwas dauernWenn Sie das 3D-Gleis nicht mögen, welches durch das Streckenupdate, dass ‚alte‘ Gleis ersätzt hat…
    •  laden Sie sich ‚PTP2_Streckenupdate-Gleisruecktausch.zip‘  aus dem Hause BSI herunter
    • entpacken Sie die eben heruntergeladene Datei
    • starten Sie die eben entpackte Datei ‚PTP2_Streckenupdate-Gleisruecktausch.exe‘
    • folgen Sie jetzt den Bildschirm-Hinweisen des Installers
    • starten Sie PTP2 – die Objekt-Datenbank wird aktualisiert – das kann etwas dauern

     

  •  lesen Sie die Tips zu Resourcen für PTP2/Trainz 
  • deaktivieren Sie unbedingt, über Systemsteuerung → Maus → Zeigeroptionen, die ‚Mausspur‘
  • überprüfen Sie das Alter Ihres Microsoft DirectXSie sollten bei auftretenden Fehlern, zusätzlich Microsoft DirectX 9.0c nachinstallieren
  • überprüfen Sie das Alter Ihres Grafikkartentreibers
  • überprüfen Sie das Alter Ihres Soundkartentreibers
  • wenn eine Grafikkarte der neuesten Generation in Ihrem Rechner arbeitet, klicken Sie bitte  hier 

Wenn noch nicht geschehen…

In den Grafikkarten-Einstellungen, hier ein Beispiel für
GeForce-Karten, den…

  • AntiAliasing-Modus: ‚Beliebige Anwendungseinstellungen außer Kraft setzen‘
  • bei allen Anderen, von ‚Anwendungsgesteuert‘ unbedingt weg, um seine eigenen Werte zu setzen

…alles so einstellen – über ausprobieren – wie man es mag oder die Performance am besten ist.

In den Optionen, die Sie über den Launcher erreichen…

  • Reiter ‚Anzeigeeinstellungen‘ wählen
  • oben das Häkchen bei ‚DirectX‘ setzen
  • weiter unten ‚Antialias-Modus‘ auf ‚Aus‘ setzen

In den Optionen, die Sie über das Hauptmenü im gestarteten
Trainz erreichen…

  • links ‚Anzeigeeinstellungen‘ wählen
  • ‚Sichtweite‘ auf 1.500 Meter über den Schieberegler einstellen, weil das PTP2-AddOn dafür optimiert wurde
  • ‚Anisotropische Filterung‘ auf ‚1 Niedrigste‘ über den Schieberegler einstellen

Gutgemeinte Tips…

Beachten Sie bitte…

  • nach der Installation von PTP2 als AddOn, trägt TS2010 die Build von PTP2 (44663)
  • die Deinstallation von PTP2 als AddOn, deinstalliert auch Ihr TS2010dabei bleibt der TS2010-Unter-Ordner ‚UserData‘ erhalzen, in dem Ihre nachinstallierten Objekte, selbst erstellten Strecken und Aufgaben gespeichert sind, die Sie nach einer Neuinstallation von TS2010, wieder mit dem ContentManager importieren können